Foto: Fastems

Unternehmen

Er soll Fastems in die nächste Phase bringen

Mikko Nyman löst zum 1.Mai Tomas Hedenborg als CEO des Automatisierungsspezialisten Fastems ab und will den Erfolg des Unternehmens fortsetzen.

Der Verwaltungsrat des intelligenten Fabrikautomatisierers Fastems Oy Ab hat den derzeitigen stellvertretenden CEO des Unternehmens, Mikko Nyman, (40), M.Sc. (Econ.), mit Wirkung zum 1. Mai 2019 zum neuen CEO ernannt. Der derzeitige CEO Tomas Hedenborg wird dem Verwaltungsrat weiterhin als Berater zur Seite stehen und Mikko Nyman in seiner neuen Rolle bis Ende des Jahres unterstützen.

Nyman war bereits als Stellvertreter tätig

Der neue CEO Mikko Nyman ist seit Anfang 2017 als Business Unit Vice President und seit Herbst 2018 als stellvertretender CEO bei Fastems tätig. Zuvor war er CFO von Fastems und arbeitet seit 2014 für das Unternehmen. Vor seiner Tätigkeit bei Fastems arbeitete Mikko Nyman im Finanzmanagement in internationalen Branchen und der IT.

Während Wachstum arbeiteten Hedenborg und Nyman zusammen

„Fastems ist seit 2016 stark gewachsen und hat seine Geschäftstätigkeit von der Maschinenautomatisierung für die Zerspanungsindustrie um das Design von intelligenter Fabrikautomatisierungssoftware erweitert. In den letzten Jahren haben Tomas und Mikko hinsichtlich des Managements von Fastems eng zusammengearbeitet. Gemeinsam mit den Mitarbeitern haben sie das Unternehmen auf einen starken Wachstumskurs gebracht. Ich bin überzeugt, dass Mikko der Richtige ist, um Fastems in die nächste Phase zu bringen“, sagt Kai Öistämö, Vorstandsvorsitzender von Fastems.

Die besten Lösungen für Kunden

„Ich bin dankbar für das Vertrauen des Vorstands und freue mich sehr darauf, unseren großen Fortschritt als produktiver Partner für unsere industriellen Kunden fortzusetzen. Es wird auch in Zukunft unser Schlüssel zum Erfolg sein, die besten Lösungen und Dienstleistungen für unsere Kunden mit den besten Fachleuten der Branche zu kombinieren. Meine Aufgabe besteht vor allem darin, den Erfolg aller Fastems-Mitarbeiter weiter voranzutreiben, damit unsere Kunden den besten Service in der Branche erhalten“, so Mikko Nyman.

Hedenborg bleibt in beratender Funktion

„Im Namen des gesamten Verwaltungsrats möchte ich mich bei Tomas Hedenborg für seinen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens bedanken, zunächst seit 2006 als Vorstandsmitglied und seit 2013 als CEO. Unter seiner Leitung hat Fastems einen internationalen Wachstumskurs eingeschlagen und eine starke Basis für die Zukunft geschaffen. Tomas Unterstützung als Berater für Mikko und den Verwaltungsrat bis zum Jahresende ist von unschätzbarem Wert, da wir den Übergang für die gesamte Fastems-Organisation so reibungslos wie möglich gestalten wollen“, so Kai Öistämö weiter.

Digitalisierung in frühem Stadium

Laut Mikko Nyman befindet sich die Digitalisierung in der Fertigungsindustrie noch in einem frühen Stadium. Die Zukunft der industriellen Fertigung wird sich auf kleine Produktionslose und eine flexible Automatisierung zur Effizienzsteigerung beziehen. Fastems ist in diesen Bereichen bereits stark aufgestellt.

Alles von Fastems: Software, Maschinen und Dienstleistungen

„Der Kern unseres Wettbewerbsvorteils liegt in intelligenter Software, die eine bessere Optimierung und Planung der Fertigung ermöglicht. Unsere Einzigartigkeit besteht darin, dass wir die beste Software, die besten Maschinen und Dienstleistungen der Branche in einem Paket anbieten können. Unser Absatz ist seit 2016 um mehr als 80 Prozent gestiegen und wir haben jedes Jahr über 50 neue Automatisierungsexperten eingestellt. Gleichzeitig hat unser Subunternehmer-Netzwerk Arbeitsplätze mit ähnlichem Tempo geschaffen. Mit dieser hochqualifizierten und wachsenden Gruppe von Talenten wollen wir wollen dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunternehmen in unseren Hauptmärkten in Europa, Nordamerika und Asien zu sichern“, erklärt Mikko Nyman.

Was Tomas Hedenborg im Herbst 2018 zur Entwicklung des Marktes sagte, lesen Sie hier:

„Wir glauben an eine Welt der offenen Standards“

In Zeiten von Fachkräftemangel und Digitalisierung punktet Automatisierung. NCFertigung sprach mit Tomas Hedenborg, CEO des finnischen Spezialisten Fastems.
Artikel lesen >

cd

Unternehmen

Wird er das Unternehmen weiter stärken?

Wechsel an der Spitze von Big Kaiser: Auf Takuya Ichii folgt Reto Adam, der 2015 zu Big Kaiser kam. Ichii bleibt dem Unternehmen erhalten.

Automatisierungstechnik

„Wir glauben an eine Welt der offenen Standards“

In Zeiten von Fachkräftemangel und Digitalisierung punktet Automatisierung. NCFertigung sprach mit Tomas Hedenborg, CEO des finnischen Spezialisten Fastems.

Unternehmen

Spatenstich für Emag-Neubau

Emag erweitert seinen Stammsitz in Salach mit einem Fertigungs- und Bürotrakt. Der 10.000 m² große Neubau soll Ende des Jahres fertiggestellt sein.

Bearbeitungszentren

Die Profitabilität steigern

Seit dem 1. Juni ist Dr. Christian Walti neuer CEO der Schweizer Starrag Group. Er will die Zusammenarbeit unter den verschiedenen Starrag-Standorten weiter optimieren.