Foto: Zorn Microsolutions

Werkzeugmaschinen

Eine Kleine mit großer Präzision

Die Micro One von Zorn ist ein flexibles Mikrobearbeitungszentrum zum Fräsen, Bohren und Schleifen von Miniaturteilen, das die Betriebskosten niedrig hält.

Einen Kompromiss zwischen einem maximal stabilen Aufbau und dennoch keinem unnötigen Energieverbrauch durch zu hohe beschleunigte Massen wollten die Entwickler der Zorn microsolutions GmbH erreichen. Als Ergebnis präsentiert der Maschinenbauer mit der Micro Ones ein flexibles Präzisionsbearbeitungszentrum.

Merkmale der Micro One

  • Das massive Fundament aus Granit garantiert eine thermische und geometrisch formstabile Basis, die durch nichts zu ersetzen ist. Darauf eingesetzte Hauptantriebe in X und Y-Richtung die theoretisch überdimensioniert sind, garantieren die weitere solide Basis für die Aufbaumodule.

  • Die Hauptachse trägt eine Dreh-Schwenkkombination, die exakt auf die Herstellung von Mikrobauteilen ausgelegt ist und daher nur den dafür notwendigen Energieeinsatz verlangt.

  • Trotzdem muss und kann dieses Miniatur-Bearbeitungszentrum für die Bearbeitung von hochfesten Werkstoffen eingesetzt werden. Selbst Titan und Platin stellen die Micro One vor keine Probleme.

  • Durch diese optimale Kombination zwischen Stabilität und reduziertem Energieeinsatz ist es laut Hersteller möglich, Mikrobauteile deutlich effizienter herzustellen.

MMS und sehr kompakte Bauweise

Selbst bei den widrigsten Materialien konnten bislang alle Bearbeitungen mit der eingesetzten Minimalmengenschmierung durchgeführt werden. Sehr oft können rückstandsfreie Schmierstoffe eingesetzt werden, welche insbesondere für medizinische Anwendungen geeignet sind. So erspart es dem Hersteller sehr oft, viel Aufwand für Zertifizierungen seines Produktes. Weiteres Einsparpotential bietet die geringe Aufstellfläche. Ein Platzbedarf unter 1m² kann für viele Betriebe eine Lösung für deren oft beengte Platzverhältnisse sein.
Mehr über das kleine Präzisionsbearbeitungszentrum zum Fräsen, Bohren und Schleifen von Miniaturteilen sehen Sie in folgendem Video:

ep