Foto: SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH

Messen

DST Südwest 2019 um zusätzliche Halle erweitert

Die nächsten Dreh- und Spantage Südwest finden vom 10. bis 12. April 2019 statt. Aufgrund des starken Ausstellerinteresses belegt die neue Messe dann vier Hallen.

Drei Tage alle relevanten Informationen rund um das Thema Drehen, Fräsen und Zerspanen. Konzentriert an einem Ort. Mit effektiven Kontakten auf kurzen Wegen. Mitten im Cluster Feinmechanik: Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2017 geht die neue Fachmesse DST Dreh- und Spantage Südwest in Villingen-Schwenningen vom 10. bis 12. April 2019 in die nächste Runde.

Großes Interesse der Aussteller

Die Resonanz ist hoch: Die bestehenden drei festen Messehallen sind bereits weitgehend ausgebucht. Der Veranstalter SMA Südwest Messe- und Ausstellungs-GmbH hat das Raumangebot um eine vierte, sieben Meter hohe, mobile Messehalle mit Schwerlast-Boden erweitert.

„Wir freuen uns sehr, dass die DST Südwest als Treffpunkt und Marktplatz dieser Zukunftsbranche so gut angenommen wird“, unterstreicht Messe-Chefin Stefany Goschmann. „Rund um den Heuberg ist die Weltspitze der Dreh- und Zerspanungstechnologie versammelt. 800 Unternehmen sind in der Bearbeitung von Metallen und anderen Materialien tätig – mit einer Strahlkraft weit in die angrenzenden Länder. Die DST Südwest in Villingen-Schwenningen versteht sich als kleine, feine, regionale Fachmesse für Praktiker. Sie verschafft Unternehmen und Fachbesuchern direkt vor der Haustür eine starke Plattform, um Innovationen und Know-how auszutauschen.“

Unternehmen mit Rang und Namen

Angemeldet haben bei der DST Südwest zahlreiche namhafte Firmen. Wieder als Aussteller an Bord sind zum Beispiel Grauer& Karsten, FMB Maschinenbau, Star Micronics, Friedrich Britsch, Georg Noll, Citizen, Schlenker Spannwerkzeuge, Mato, Hakos, Weco, Manurhin und Jenoptik. Neu dazu gekommen sind zum Beispiel Amco, Gewatec, Piper, Tixit Bernd Lauffer, Erich Klingseisen, JöWe Laserbearbeitung, SF Büchele, hobe, Bayer Diamant, Leistritz, Graushaar, Mafac und Handlingtech. Das Angebotsspektrum reicht von Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeugen, Materialien, peripheren Anlagen und Einrichtungen, Software- und Steuerungssystemen bis zu Qualitätssicherung, Zubehör, Dienstleistungen und ganzen Prozessketten.

Wieder dabei: das DST-Fachforum

Im dreitägigen DST-Fachforum präsentieren und diskutieren Aussteller mit Fachbesuchern Themen wie Forschungsergebnisse, Marktentwicklungen, Best-Practice-Beispiele und Optimierung von Workflows. Der Besuch der Vorträge ist im Messeeintritt enthalten. Eine der drängensten Zukunftsfragen der Branche ist die Gewinnung von Fach- und Nachwuchskräften. Dafür wurde 2017 bereits ein spezieller DST-Stellenmarkt eingerichtet. 2019 wird darüber hinaus der Ausbildungs-Truck des Verbandes Südwestmetall Flagge zeigen.

ep

Unternehmen

Der duale Schritt in die Smart Factory

Der Tübinger Werkzeughersteller Walter AG bietet das duale Wirtschaftsinformatikstudium als Schnittstelle zwischen IT und Industrie an. Es geht aber auch Maschinenbau.

Messen

Nachwuchs finden – aber wie?

Die Branche braucht Nachwuchs. Den zu bekommen ist nicht so einfach. Lesen Sie hier, was sich einige Unternehmen deshalb einfallen lassen.

News

Metav bestätigt Konjunkturhoch in der Metallbearbeitung

Die Metav 2018 konnte Impulse für Investitionen setzen und hat auch spontane Geschäftsabschlüsse initiiert. An den fünf Messetagen kamen rund 26.500 Fachbesucher nach Düsseldorf.

Unternehmen

Blum: „So entsteht Innovation“

50 Jahre Blum-Novotest: Eine Erfolgsgeschichte mit Fokus auf Innovation. Machen Sie einen Streifzug durch die bewegte Unternehmenshistorie.