Das Dreh-Fräszentrum Hyperturn 45 G3 ist mit der standardisierten Automationslösung Turn/Mill-Assist ausgestattet.
Foto: Emco

Automatisierungstechnik

Dreh-Fräszentrum: Mehr Arbeitsraum und Automation

Beim Dreh-Fräszentrum Hyperturn 45 G3 hat Emco das Maschinenbett und den Schlittenaufbau erneuert. Dazu bietet Emco verschiedene Automatisierungslösungen.

Als Einstieg in die Hyperturn-Serie bietet das neue Dreh-Fräszentrum Hyperturn 45 G3 einen größeren Spindelabstand von 760 mm für die kollisionsfreie Bearbeitung mit zwei Revolvern und standardisierte Automation. Der erweiterte Arbeitsraum ermöglicht laut Emco die Integration von BMT-Revolvern in 12- oder 16-facher Ausführung. Dafür und für einen größeren Y-Hub von ±40 mm wurde das Maschinenbett und der Schlittenaufbau der Hyperturn 45 G3 neu aufgesetzt. Die Maschine bleibt kompakt, wobei das 72°-Schrägbett die Ergonomie und den optimalen Spänefluss unterstützen, heißt es weiter. Der wassergekühlte Direktantrieb leistet 8 kW, bohrt und fräst bis zu 12.000 min-1 und bietet 20 Nm Drehmoment. Die stabile BMT-Schnittstelle garantiere hohe Werkzeugstandzeiten. In Summe habe der Anwender also mehr Möglichkeiten für die Werkstückbearbeitung und zur Produktivitätssteigerung.

Foto: Emco
Mit dem Turn/Mill-Assist lassen sich laut Emco die Arbeitsstunden um bis zu 70 % reduzieren.

Digitaler Prozess-Assistent für mehr Automation

In der Grundmaschine ist auch „Emconnect“, der digitale Prozess-Assistent für die umfassende Integration von kunden- und systemspezifischen Applikationen rund um die Maschinensteuerung und den Produktionsablauf, enthalten. Der Anwender und seine Anforderungen stehen im Mittelpunkt der Bedienabläufe, um damit gleichzeitig die Arbeitsvorgänge effizienter zu gestalten und dabei die hohe Zuverlässigkeit der Maschinen in allen Betriebsarten beizubehalten.

Kompakte Komplettlösung

Die standardisierte Automationslösung Turn/Mill-Assist ist eine kompakte Komplettlösung für das Bestücken und Entladen von Emco-Dreh- und Fräsmaschinen. Der Turn/Mill-Assist zeichnet sich laut Unternehmensangaben besonders durch seine Bedienerfreundlichkeit aus. Mit Hilfe der einsteigerfreundlichen Steuerung könne der Bediener sofort loslegen und somit die Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Flexibilität deutlich erhöhen. Die Arbeit werde somit nachhaltig erleichtert, Kunden erzielen längere Laufzeiten der Maschine und verfügen über eine sehr flexible Lösung mit einem breiten Anwendungsbereich bei Gewicht und Art der Werkstücke.

Video: Emco

Maßgeschneiderte Automation

Mit der Turn/Mill-Assist-Serie bietet Emco verschiedene Standardautomatisierungen mit jeweils spezifischen Eigenschaften für das Dreh-Fräszentrum an. Jedes Modell – Mill-Assist Essential und Turn-Assist 200/270 – verfügt über eine breite Auswahl an Nutzlasten beim Roboter sowie Optionen und modularen Erweiterungen. Mit den Standardprodukten und modularen Erweiterungen kann sich der Bediener eine maßgeschneiderte Automatisierung zusammenstellen: Bausteine wie Wendeeinheiten, Ablegen von Fertigteilen auf Europaletten, Achserweiterung für das Handeln von wellenförmigen Bauteilen bis hin zur Zusammenarbeit mit einem Stangenlader stehen zur Verfügung.

Foto: Florian Stuerzenbaum / Emco Group

Drehmaschinen

Die Hyperturn 45 ist jetzt flexibler und geräumiger

Die Maschine bleibt kompakt, wobei das 72° Schrägbett die Ergonomie und den optimalen Spänefluss perfekt unterstützen.

Foto: Emco/Florian Stuerzenbaum

Bearbeitungszentren

Serienfertigung: Fertigen ohne Umspannen

Dreh-Fräszentrum von Emco mit einem programmierbaren Miniportal soll für Produktivitätssteigerungen in der Serienfertigung sorgen.

Foto: Emco

Werkzeugmaschinen

Dreh-Fräszentrum bietet hohe Flexibilität

Mit dem neuen Dreh-Fräszentrum Hyperturn 100 Powermill hat Emco seine Hyperturn-Powermill-Baureihe weiterentwickelt. Durch den modularen Aufbau und den verfügbaren 40 oder 100 Werkzeugplätzen verspricht Emco mehr Leistung und hohe Flexibilität in der Bearbeitung.

Foto: Emco

Bearbeitungszentren

Kompakt und flexibel: Emco setzt Umill-Baureihe fort

Als logische Konsequenz der erfolgreichen Etablierung der Umill 1800 und Umill 1500 am Markt, erweitert Emco sein Portfolio nun mit der neuen Umill 750.