Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender der DMG Mori AG.
Foto: DMG Mori

Unternehmen

DMG Mori erzielte 2017 Rekordwerte

Die DMG Mori AG konnte im Geschäftsjahr 2017 den Auftragseingang um 16 % auf 2.754,8 Mio. Euro steigern. Auch der Umsatz erreichte mit 2.348,5 Mio. Euro ein neues Rekordniveau.

Mit Rekordwerten bei Auftragseingang, Umsatz und Free Cashflow hat die DMG Mori AG das Geschäftsjahr 2017 abgeschlossen. Wie der Konzern jetzt mitteilte, stieg der Auftragseingang um 16 % auf 2.754,8 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte er bei 2.369,9 Mio. Euro gelegen. Die Aufträge aus dem Inland nahmen um 8 % auf 825,7 Mio. Euro zu (Vorjahr: 763 Mio. Euro). Die Auslandsbestellungen betrugen 1.929,1 Mio. Euro, was einem Plus von 20 % entspricht (Vorjahr: 1.606,9 Mio. Euro). Damit erhöhte sich der Auslandsanteil auf 70 % (Vorjahr: 68 %).

Auch das Ergebnis gesteigert

Der Umsatz stieg um 4 % auf 2.348,5 Mio. Euro und erreichte damit laut Angaben des Unternehmens ebenfalls einen neuen Höchstwert (Vorjahr: 2.265,7 Mio. Euro). Auch beim Ergebnis legte DMG Mori weiter zu: Das EBITDA verbesserte sich um 49% auf 252,9 Mio. Euro (Vorjahr: 169,7 Mio. Euro). Das EBIT erhöhte sich um 73 % auf 180,1 Mio. Euro (Vorjahr: 104 Mio. Euro) und das EBT stieg um 87 % auf 176,4 Mio. Euro (Vorjahr: 94,1 Mio.Euro).

Zukunftsfelder aktiv besetzt

Vorstandsvorsitzender Christian Thönes kommentiert: „Unsere Erfolge im Geschäftsjahr 2017 können sich sehen lassen. Wir haben Rekordwerte bei Auftragseingang, Umsatz und Free Cashflow erreicht. Zudem haben wir wichtige Zukunftsfelder aktiv besetzt. Wir haben unsere Digitalisierungsstrategie ausgebaut, unsere Kompetenz in der Automatisierung erweitert und das Additive Manufacturing gestärkt.“ Auch der Start in das neue Geschäftsjahr war erfolgreich: Auf der Traditions-Hausausstellung in Pfronten konnte mit einem Auftragseingang von über 285 Mio. Euro erneut ein Rekord erzielt werden, informierte der Konzern.

rk

Unternehmen

Neue Rekordwerte bei DMG Mori im ersten Halbjahr

Mit zweistelligen Wachstumsraten hat DMG Mori das erste Halbjahr 2018 abgeschlossen. Der Auftragseingang stieg um 14 % auf 1.577 Mio. Euro und der Umsatz um 10 % auf 1.215 Mio. Euro.

Unternehmen

DMG Mori erzielt im ersten Quartal Rekordwerte

Ein deutliches Wachstum konnte DMG Mori für das erste Quartal 2018 vermelden. Seine Auftragseingangsprognose für das gesamte Geschäftsjahr hat der Konzern erhöht.

Unternehmen

DMG Mori erhöht seine Jahresprognose

Seinen Erfolgskurs setzt DMG Mori auch im dritten Quartal fort. Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis erreichten in den ersten neun Monaten Höchstwerte. Das Auftragseingangsziel für 2017 wurde daher auf 2,6 Mrd. Euro erhöht.

Unternehmen

Das erfolgreichste Geschäftsjahr der Geschichte

Der Technotrans-Konzern hat das operative Ergebnis (EBIT) im Geschäftsjahr 2017 um 79,2 % auf 17,4 Mio. Euro gesteigert und damit die eigene Prognose übertroffen.