Foto: Jongen

Fräswerkzeuge

Diese Fräser sind ruhig und hochproduktiv

Jongen verspricht maschinenschonendes Fräsen mit seinen Trennfräsern mit Schneidplatten zum Klemmen und neuen Tangentialwerkzeugen zum Eck- und Planfräsen.

Jongen hat die Trennfräser der Typen S06-S08 speziell zum Trenn- und Nutenfräsen konzipiert. Die Fräser zeichnen sich durch eine einfache Handhabung und ein sehr gutes Zerspanverhalten aus, verspricht der Werkzeughersteller. Vorteil ist: Durch sehr hohe Präzision in den Trägerkörpern entfällt aufwändiges Justieren. Die Klemmvariante der Schneidplatten ermöglicht schnelles Wechseln, gleichzeitig sorgt die präzise Einbettung der Platten für höchste Stabilität und Prozesssicherheit, versichert Jongen. Eine enge Zahnteilung sorgt für weichen und maschinenschonenden Schnitt.

Zwei Sorten von Schneidplatten: Typ H und Typ S

Es sind zwei verschiedene Schneidplatten verfügbar: Die präzisionsgesinterten Schneidplatten des Typs H sind für das Trennen und Nutenfräsen von Stahl und Gusswerkstoffen geeignet. Die speziell für diese Schneidplatten neu entwickelte Sorte CP35 (ISO-Klassifizierung P30-35), besteht aus einer zähen Hartmetall-Feinkornsorte mit einer TICN-AL2O3-CVD-Beschichtung. Die Sorte kann sowohl zur Trocken- als auch zur Nassbearbeitung eingesetzt werden. Die präzisionsgesinterten Schneidplatten des Typs S sind für das Trennen und Nutenfräsen von Edelstahl und schwer zerspanbaren Werkstoffen konzipiert.

Die speziell für diese Schneidplatten neu entwickelte Sorte CP45 (ISO-Klassifizierung M20-M30) besteht aus einer sehr zähen Hartmetall-Feinkornsorte mit einer TiAlTaN-PVD-Beschichtung. Die Sorte kann sowohl zur Trocken- als auch zur Nassbearbeitung eingesetzt werden.

Die Werkzeuge erlauben nach Angaben des Herstellers je nach Typ folgende Schnittbreiten: 1,60 mm, 2,20 mm oder 3,05 mm in der Toleranz h11. Im Nutgrund wird eine gerade Oberfläche erzeugt. Die Trennfräser sind in zwei Aufnahmevarianten lieferbar: Schaft-Trennfräser mit Spannschaft DIN 1835-B, Durchmesserbereich 50 mm und Aufsteck-Trennfräser-Aufnahmebohrung nach DIN 8030-A, Durchmesserbereich 63 bis 160 mm.

Eck- und Planfräser auch für Vollnuten und Umsäumen

Indes überzeugt das neue Eck- und Planfräsprogramm des Typs B29 nach Angaben von Jongen durch ein ruhiges und maschinenschonendes Fräsverhalten bei gleichzeitig höchster Produktivität und langen Standwegen. Das Einsatzgebiet erstreckt sich über das Eck- und Planfräsen bis hin zu Vollnuten und Umsäumen nahezu aller gängigen Materialien. Der weiche und maschinenschonende Zerspanungsprozess wird möglich durch einen positiven Spanwinkel sowie einen positiven axialen Anstellwinkel. Gleichzeitig werden durch die integrierte Schleppfase sehr gute Oberflächen erzeugt. Die Wendeschneidplatten sind effektiv 4-schneidig und ermöglichen eine Schnitttiefe ap von bis zu 8 mm. Zusätzlich gibt es einen komplett präzisionsgeschliffenen Wendeplattentyp (JMB29-T08GR06), der – abhängig von der Anwendungssorte − mit einer positiven Spanmulde und einer Schneidenschutzfase versehen ist. Durch eine zusätzlich angebrachte Freifläche entsteht ein robusterer Keilwinkel. Die Schneidecke ist mit einem Radius von R 0,6 mm und einer Schleppfase versehen. Das Einsatzgebiet dieses Typs ist das Schruppen und Schlichten aller gängigen Materialien.

Pärzisionsgesinterte Wendeplatte

Demgegenüber verfügt der präzisionsgesinterte Wendeplattentyp (JMB29-T08PR06) über eine geschliffene Auflagefläche, und – je nach Anwendungssorte – über eine positive Spanmulde und Schneidenschutzfase. Auch hier entsteht durch eine zusätzliche angebrachte Freifläche ein robusterer Keilwinkel. Die Schneidecke ist fertigungsbedingt mit einem Radiensegment R 0,6 mm und einer Auslaufschräge versehen.

Das Einsatzgebiet dieses Typs ist das Schruppen aller gängigen Materialien. Das Programm umfasst Eckaufsteckfräser nach DIN 8030-A, in normaler und enger Teilung, in den Durchmesserbereichen 32 bis 80 mm, sowie Schaftfräser mit Spannschaft nach DIN 1835-B in normaler Teilung, im Durchmesserbereich 25 bis 40 mm. Dazu sind Vielzahnfräser mit Spannschaft nach DIN 1835-B, ebenfalls in normaler Teilung und im Durchmesserbereich 25 bis 40 mm verfügbar.

cd

Werkzeugaufnahmen

Gewinde- und Stechdrehen produktiver machen

Beim Gewinde- und Stechdrehen kann Innere Kühlmittelzufuhr helfen.Vargus bietet seit der AMB 2018 verschiedene Werkzeughalter mit inneren Kühlmittelkanälen.

Zubehör

Wie Kern Schneidplatten wieder in Topform bringt

Kern in Hechingen bearbeitet Standard-ISO- und Sonderschneidplatten. Das CBN-Nachschleifen soll so wirtschaftlicher sein als die Ersatzbeschaffung.

Präzisionswerkzeuge

40 % Werkstückkosten sparen

Der Werkzeughersteller Schwanog hat sein System für das Kalibrieren und Skiving auf Drehmaschinen verfeinert. Anwender können so die Werkstückkosten um bis zu 40 % reduzieren.

Präzisionswerkzeuge

Wie Horn Hobeln, Wirbeln und Polygondrehen optimiert?

Indem der Hersteller auf Technologie und innovative Schneiden setzt: Beim Polygondrehen, beim Wirbeln und beim Hobeln, das jetzt Speed-Forming heißt.