Hermann Diebold stellt vor: Anton Ebenhöch (links), neuer Leiter Export, und Frank Ringat (rechts), neuer Diebold-Geschäftsführer.
Foto: Diebold

Unternehmen

Diebold stellt neuen Geschäftsführer vor

Mit vielen Gästen feierte Diebold das 66-jährige Firmenjubiläum. Hermann Diebold nutzte diesen besonderen Rahmen, um seinen Nachfolger Frank Ringat vorzustellen.

Drei Tage lang feierte die Helmut Diebold GmbH & Co. KG, Werkzeugfabrik aus Jungingen ihr 66-jähriges Bestehen. Auftakt der Feierlichkeiten war der Galaabend mit rund 70 geladenen Gästen. Die Jubiläumsansprache nutzte der bisherige Geschäftsführer Hermann Diebold um seinen Nachfolger Frank Ringat vorzustellen, der im September seine neue Stelle als Diebold-Geschäftsführer antreten wird. Vorgestellt wurde auch Anton Ebenhöch der von nun an den Bereich Export leiten wird, um die Auslandsgeschäfte weiter zu forcieren.

300 Gäste und 200 Motorräder

Am Samstag fand das mittlerweile 9. Motorradtreffen statt, das inzwischen schon Kultstatus hat. Alle zwei Jahre lädt Hermann Diebold zweiradbegeisterte Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter ein, um mit ihm zu feiern. Zu Spitzenzeiten des Tages zählte man 200 Motorräder auf dem Firmengelände. Wer kein motorisiertes Zweirad besaß konnte an einer Mountain-Bike-Ausfahrt teilnehmen und wer keinen fahrbaren Untersatz hatte nahm an der naturkundlichen Führung durch die Junginger Wälder teil. An die 300 Gäste feierten dann bis spät in die Nacht.

Einblick in die Produktion

Am Sonntag lud Hermann Diebold zum Familientag ein um den Familien seiner Mitarbeiter die Gelegenheit zu geben, ihren Angehörigen die tägliche Wirkungsstätte zu zeigen. Dies stieß auf reges Interesse, hauptsächlich bei Kindern, die vielleicht noch nie einen produzierenden Betrieb von innen gesehen haben. Aber auch die technisch versierten Besucher kamen auf ihre Kosten und schwärmten von technisch bestens ausgestatteten Produktionshallen.

Martina und Hermann Diebold freuen sich schon auf das 10. Motorradtreffen in 2 Jahren. Auch zu diesem Jubiläum wird sich das Geschwisterpaar wieder etwas Besonderes einfallen lassen.

ep

Foto: EOS

Unternehmen

Wird sie EOS in eine erfolgreiche Zukunft führen?

Mit einem Generationenwechsel beim Marktführer im industriellen 3D-Druck sieht sich EOS bestens aufgestellt für die Zukunft.

Foto: Hermle / Maik Goehring

Bearbeitungszentren

Expressversand für Bearbeitungszentren

Hermle lässt drei 5-Achs-Bearbeitungszentren vom Modell C 42 U mit Automation in die USA fliegen - das Transportflugzeug Antonov AN-124 macht‘s möglich.

Foto: Harald Klieber

Drehmaschinen

So rüstet Diebold das Drehen digital auf

Seit 1977 unterhält Diebold Index-Maschinen zum Drehen. Mittlerweile sind es 15 in einem neu temperierten und digitalisierten ‚Index-Vorführraum‘.

Foto: Hexagon MI

Messtechnik

3D-Scanner: Noch höhere Auflösung bei Hexagon

Der neue Aicon Smartscan R12 3D-Scanner erweitert mit hochwertiger 12-Megapixel Kamera die Vielseitigkeit der Weißlicht-Scanner-Palette von Hexagon.