Auf der AMB zeigt Supfina die Möglichkeiten der Augmented Reality für die Optimierung in der Konstruktionsphase, für Online-Unterstützung, bei der Wartung sowie für Schulung und Training.
Foto: Supfina

Schleifmaschinen

Die Vorteile digitalisierter Oberflächenbearbeitung

Supfina ist als Spezialist für die Oberflächenbearbeitung international bekannt, jetzt wird auch die Digitalisierung der Anlagen revolutioniert.

SQS ist der neue Schlüsselbegriff. Hinter ihm verbirgt sich Supfina Quick Support, die zukunftsorientierte Digitalisierungs-Initiative. Ob interaktiver Online-Support mit Datenbrillen, schneller Zugriff auf alle wichtigen Dokumentationen, Artikel und Service-Hinweise direkt an der Maschine oder ständiger Überblick über Maschinenzustand und Produktivität –SQS befördert die Produktion in die digitale Zukunft.

Welche Maschinenparameter führen zu einer optimalen Bearbeitung? Wie kann möglichst kostengünstig produziert werden? Wann wird die nächste Wartung wirklich gebraucht? Als Lösung zu diesen und vielen weiteren Fragen präsentiert Supfina das neue Online System „Machine Monitoring“. In Echtzeit werden umfangreiche Daten einer Anlage gesammelt, ausgewertet, grafisch aufbereitet und über ein Webinterface dargestellt.

Neue Realitäten auf der AMB

In die Zukunft schauen durch neue Realitäten ist ein weiteres Highlight der Messe. Eine Livepräsentation der neusten Superfinish- und Feinschleifanlagen durch virtuelle Darstellung mittels hochmoderner Hololenses zeigt die Möglichkeiten der Augmented Reality für die Optimierung in der Konstruktionsphase, für Online-Unterstützung, bei der Wartung sowie für Schulung und Training.

Abgerundet wird der Supfina-Messeauftritt durch die Vorstellung des neuen on- und offline Systems zum schnellen Abruf von Maschinenunterlagen. Alle Dokumentationen, Anleitungen und Service-Hinweise immer in der aktuellsten Version direkt zur Hand ist nicht mehr nur eine der Versprechungen der Digitalisierung, sondern wird dank SQS und der Supfina-App auch Realität.

Ganz im Zeichen von Industrie 4.0 setzt Supfina auf der AMB Maßstäbe für den praktischen Einsatz der Digitalisierung im Maschinenbau.

cd

Foto: Harald Klieber

Thema der Woche 17/2019

So maximieren Sie Ihre Spindelkapazitäten

Lohnfertiger Englert hat seine DMU 75 aufgerüstet - und plant jetzt mit 22 h Spindelkapazität pro Tag und Maschine. Die Details erklärt Michael Englert.

Foto: CMZ

Drehmaschinen

Nach dem Kauf geht die Zusammenarbeit richtig los

CMZ baut leistungsfähige CNC-Drehmaschinen. Nach dem Verkauf begleitet der Hersteller die Anwender über die gesamte Maschinen-Lebensdauer hinweg.

Foto: Deutsche Messe AG

Messen

Das Tor zur türkischen Fertigungsindustrie

Win Eurasia vermeldet Besucherplus und gute Stimmung unter Ausstellern. Die Messe liefert eindrucksvolle Eindrücke von der türkischen Fertigungsindustrie.

Foto: Okamoto

Schleifmaschinen

So bringen Sie mehr Tempo ins Schleifen

Das High-Speed-Grinding mit CNC-Schnellhubschleifmaschinen bringt mehr Produktivität in die Fertigung. So wie Okamotos UPZ-Serie.