Image
Highlight bei Geradi in Halle 3: Die Mini-Winkelköpfe können in schwer zugänglichen Positionen arbeiten, sie sind für die Bearbeitung von Entgratungen, Senkungen und leichten Bohrungen konzipiert für Werkzeuge von 1,6 bis 3 mm Durchmesser.
Foto: Geradi
Highlight bei Geradi in Halle 3: Die Mini-Winkelköpfe können in schwer zugänglichen Positionen arbeiten, sie sind für die Bearbeitung von Entgratungen, Senkungen und leichten Bohrungen konzipiert für Werkzeuge von 1,6 bis 3 mm Durchmesser.

Spanntechnik

Die richtige Lösung – und drei Neuheiten

Eine ideale Lösung, effizient, zum richtigen Preis. Mit dieser Philosophie findet Geradi für seine Kunden die richtige Lösung. Zur AMB stellt der italienische Spanntechnikhersteller drei Neuheiten vor.

Aufgrund verschiedenster Produktlinien ist der italienische Spanntechnikhersteller Geradi nach eigenen Angaben in der Lage, für seine Kunden und deren Bedürfnisse immer die richtige Lösung zu finden. In Halle 3-A61 präsentiert Gerardi sein gesamte Produktprogramm und die Neuheiten 2022: die Maxi-Grip-Schraubstöcke, das selbstzentrierende Spannfutter DuoDux sowie die pneumatischen Spannzangen Grippers für Roboter und neue Winkelkopfserien.

Vielseitigkeit und sicheres Spannen

Erstes Highlights sind die MaxiGrip-Schraubstöcke, eine ideale Kombination zwischen Compact-Grip- und FMS-Schraubstöcken darstellen, da sie Vielseitigkeit und sicheres Spannen vereinen. Diese Schraubstöcke können dank des schwimmend gelagerten Systems von Gabel und Schraube leicht von Einfach- auf Doppelspannung von Werkstücken unterschiedlicher Größe umgestellt werden. Auch die Umstellung auf das selbstzentrierende Spannsystem ist einfach. Die Vielseitigkeit und die Kompaktheit machen diesen Schraubstock nach Angaben der Geradi-Ingenieure ideal für alle Maschinentypen, von 3 bis 5 Achsen. Der Schraubstockkörper, die Schlitten und die Spindel sind aus einsatzgehärtetem und geschliffenem Stahl gefertigt, um die Langlebigkeit und die Stabilitätsleistungen über Jahre hinweg zu maximieren. Die Verwendung von speziellen Lagern, die das Gleiten verbessern, und die Verwendung einer Dichtung, die die richtige Schmierung der Komponenten gewährleistet, verbessern diese Leistungen, betont Geradi. Um eine Komplettlösung anzubieten, sind die Maxi-Grip-Schraubstöcke vollständig mit dem Gerardi-Zero-Point-System sowie mit den auf dem Markt erhältlichen Palettenwechselsystemen kompatibel.

Die neuen Winkelköpfe der Slim-Reihe zeichnen sich durch geringe Abmessungen, hohe Leistung und Zuverlässigkeit aus. Das Modell G90-2 Slim eignet sich perfekt für spezifische Mikrobearbeitungen in Nuten, betont Geradi.
Ideal für tiefe Bearbeitungen empfiehlt Geradi indes die neuen Extended-Winkelköpfe, die in vier verschiedenen Längen mit einem Arbeitsbereich von 240 bis 332 mm erhältlich sind.
Die Mini-Winkelköpfe können Werkzeuge von 1,6 bis 3 mm Durchmesser aufnehmen. Verfügbar sind vier Typen von 90°-Spindeln.
Die neuen Winkelköpfe der Slim-Reihe können mit speziellen Mikro-Kollektoren für Werkzeuge von Ø1 bis 3,5 mm ausgestattet werden.

Maximale Stabilität

Demgegenüber ist das neue selbstzentrierende DuoDux-Futter mit integrierten Backen und doppelter Führung so konzipiert, dass es auch bei hohen Arbeitsbelastungen Stabilität gewährleistet. Präzision und Wiederholgenauigkeit werden durch das von Gerardi entwickelte spezielle Schleifverfahren der Krone gewährleistet. Diese Futter sind mit Standarddurchmessern von 160, 200, 250, 310, 365 und 430 mm, aber auch auf Anfrage mit Sonderdurchmesser von 270 mm und vergrößertem Stangendurchlass von 105 mm erhältlich. Besonderheit der größeren Standardabmessungen von 365 und 430 mm Durchmesser – die für schwere Bearbeitungen ausgelegt sind – ist deren Präzisionsniveau, das dem gleichen Präzisionsniveau der kleineren Versionen entspricht. Darüber hinaus wuchtet Gerardi jedes DuoDux-Futter aus, prüft es einzeln nach der Norm ISO3089/74 und stellt ein Prüf- und Garantiezertifikat aus.

Pneumatischen Spannzangen mit Kitagawa entwickelt

Zu den führenden Produkten von Gerardi gehören nach Angaben des italienischen Herstellers sicherlich die pneumatischen Spannzangen Grippers für Roboter, die in Zusammenarbeit mit Kitagawa entwickelt wurden. Geradi verspricht hohe Qualitätsstandards und Langlebigkeit, auch dank des Schutzes vor Spänen und des reduzierten Wartungsbedarfs. Die Backen aus einer Stahllegierung sind sandgestrahlt und nitriert, um eine hohe Verschleißfestigkeit zu bieten, und haben ein spezielles Design, um die Gesamtabmessungen und die Anzahl der Komponenten zu reduzieren. Der Körper besteht aus einer hochfesten Stahllegierung mit anodischer Oberflächenbehandlung, um Leichtigkeit, Steifigkeit und hohe Verschleißfestigkeit zu gewährleisten.

Modularität für große Werkstücke

Vor allem vielseitig ist indes das MultiGrip-Spannsystem. Das Konzept der Modularität ermöglicht nach Angaben von Geradi die individuelle Zusammenstellung des MultiGrip durch die Auswahl einer breiten Palette von austauschbaren Backen, die schnell durch das Tausend-Reihen-System in 2-mm-Schritten und mit der Möglichkeit der Einzel- oder Mehrfachspannung unabhängig von der Form des Werkstücks (rund, kubisch, asymetrisch) neu positioniert werden können. Das MultiGrip-Spannsystem ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Neue Winkelköpfe

Ideal für tiefe Bearbeitungen empfiehlt Geradi indes die neuen Extended-Winkelköpfe, die in vier verschiedenen Längen mit einem Arbeitsbereich von 240 bis 332 mm erhältlich sind und so die Bearbeitung von innenliegenden Werkstücken oder großen Rohren ermöglichen. Das mit diesen Köpfen kombinierte Multipoint-System, bestehend aus drei verstärkten Spitzen und einem verdrehsicheren Stift, passt sich an jede Art von bearbeiteter Spindel an und ermöglicht die Durchführung schwerer Bearbeitungen ohne Vibrationen. Die Mini-Winkelköpfe können in schwer zugänglichen Positionen arbeiten, sie sind für die Bearbeitung von Entgratungen, Senkungen und leichten Bohrungen konzipiert. Sie können Werkzeuge von 1,6 bis 3 mm aufnehmen. Sie haben vier Typen von 90°-Spindeln: RA-100 und RA-200 zum Bohren und leichten Fräsen; IC-300 für leichte Bearbeitungen; MCF-300S für Senkungen und Entgratungen. Die neuen Winkelköpfe der Slim-Reihe zeichnen sich indes durch geringe Abmessungen, hohe Leistung und Zuverlässigkeit aus. Das Modell G90-2 Slim eignet sich perfekt für spezifische Mikrobearbeitungen in Nuten mit einem Durchmesser von 19 mm, während das Modell G90-3XS die Bearbeitung schwer zugänglicher Bereiche ermöglicht. Beide können mit speziellen Mikro-Kollektoren für Werkzeuge von Ø1 bis 3,5 mm ausgestattet werden.

Image
Foto: HWR GmbH

Spanntechnik

Das perfekte Spannsystem

Schon zur EMO 2013 hatte HWR mit dem 4-Backen-Futter InoFlex einen nach eigenen Angaben völlig neuen Spanntechnik-Standard gesetzt. Zur EMO 2017 verspricht der Hersteller nun weitere revolutionäre Neuerungen.

Image
Foto: Jakob

Spanntechnik

Diese Kraftspannmutter hält bis 200 KN

Die Kraftspannmutter MCA von Jakob hat sich im Dauertest bewährt. Der Hersteller verspricht Spannkräfte bis 200 KN bei Spannschrauben zwischen M12 und M64.

Image
Foto: Ott Jakob

Spanntechnik

Der Power-Check von Ott-Jakob

Ott-Jakob, Hersteller von Spannsystemen, zeigt auf der AMB manuelle Spanntechnik und smarte Lösungen. Ein Highlight ist das Prüfsystem Power-Check Magazine.

Image
ott_pti_einbau.jpeg
Foto: Ott-Jakob

Spanntechnik

PTI-Schnittstelle im Stresstest

Seit Mai läuft der erste Piloteinsatz der mechanischen Revolver-Drehmaschinen-Schnittstelle PTI. In der Fertigung von Ott-Jakob wird 2-schichtig mit der großen PTI65 produziert. Das große Potenzial erklärt der Spanntechnikhersteller – auch auf der EMO in Halle 1-C12.