Die große RXU 1001 erleben: Röders fräst in Halle 7-B78 den Schiefen Turm von Pisa (280 mm Höhe, 80 mm Durchmesser) und braucht dafür 32,2 h.
Foto: Röders

Bearbeitungszentren

Der Schiefe Turm von Pisa − steht in Halle 7

Ob Formen-Warmarbeitsstähle oder Elektroden aus Grafit - die RXU 1001 von Röders bearbeitet viele Werkstoffe präzise, was klare wirtschaftliche Vorteile bringt.

Sie wurde speziell mit Blick auf hohe Beanspruchungen im Formenbau entwickelt. Was die RXU 1001 noch kann, demonstriert Röders in Halle 7. Dort fräst der Soltauer Werkzeughersteller das Modell des Schiefen Turm von Pisa.

Dabei kommen die wichtigsten Merkmale der RXU zum Tragen, wie die Quadroguide-Ausführung der Z-Achse mit vier statt der sonst üblichen zwei Führungsschienen an den vier Ecken der besonders steif konstruierten Z-Achse. Dies ermöglicht hohe Schruppleistungen bei zugleich hoher Dynamik und Präzision, dazu kann die Maschine mit Spindeln ausgestattet werden, die bis zu 100 Nm leisten. Alle Achsen verfügen über leistungsstarke, verschleißfreie Linear-Direktantriebe bzw. Torqueantriebe. Die C-Achse ist zur Gewährleistung hoher Stabilität und Bearbeitungsgenauigkeit zweiseitig gelagert, das Gegenlager ist mit bis zu 7 t belastbar.

Live gibt's den gefrästen Turm von Pisa auf der AMB zu sehen . Hier vorab ein kurzes Video.

Über Röders

Röders fertigt seine Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen werden mit anspruchsvoller Entwicklungstiefe in Konstruktion, Steuerungs- und Regelungstechnik. Das Unternehmen will die Leistung in Bezug auf Bearbeitungsgenauigkeiten, Oberflächenqualitäten und Dynamik ständig optimieren. Verschiedene Fertigungsverfahren lassen sich in den HSC-Maschinen kombinieren. Bei Bedarf werden die Maschinen mit eigenen Lösungen automatisiert. Mehr als 2.500 Maschinen sind in über 50 Ländern installiert.

Seit mittlerweile sechs Generationen liefert die Firma Röders Service und innovative Produkte. Die Strategie: Kleine Teams erarbeiten durch eigene Entwicklungen technologisch ausgereifte Lösungen. Effizienz und Praxisnähe standen und stehen dabei stets im Vordergrund.Drei verschiedene Geschäftsfelder, ein Maschinenbau für hochgenaue HSC-Fräs- und Schleifmaschinen, ein moderner Formenbau für PET-Flaschenformen und die Herstellung hochwertiger Geschenkartikel ermöglichen Ausgleich auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

cd

Präzisionswerkzeuge

Schneller geht Schleifen nicht

Erst fräsen, dann hochpräzise schleifen – das ist der große Mehrwert, den Röders mit seinen Koordinatenschleifmaschinen bietet.

Bearbeitungszentren

Ein XXL-BAZ für präzise Mikrobearbeitung?

Der Werkzeugmaschinenhersteller exeron hat sein größtes XXL-HSC-BAZ vorgestellt und vereint damit höchste Präzision und Mikrobearbeitung.

Werkzeugmaschinen

Mandelli verbessert Abtragleistung und Fertigungsgenauigkeit

Mandelli hat ein neues großformatiges Bearbeitungszentrum Spark 3500 entwickelt. Die Neuentwicklung zielt auf Anwender mit hohem Präzisionsanspruch.

Bearbeitungszentren

15° Unterschnitt für die Komplettbearbeitung

Mit der Umill 1500, dem neuesten Modell aus der Umill-Serie, beantwortet Emco Mecof die Nachfrage nach kompakten 5-Achs-Bearbeitungszentren mit Automation.