(v. li.): Christian Müller (Geschäftsführer Vertrieb), German Wankmiller (Vorsitzender der Geschäftsführung), Christian Grob (Aufsichtsratsvorsitzender) und Wolfram Weber (Geschäftsführer Finanzen und stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung).
Foto: Grob

Personen

Der Neue hat das Grob-Gen

Christian Müller ist neuer Geschäftsführer Vertrieb innerhalb der Grob-Gruppe. Die Nachfolge von Jochen Nahl war von langer Hand geplant.

Christian Müller, langjähriger Vertriebsgeschäftsführer für Grob Brasilien und USA, mit Verantwortung für den Vertrieb in Nord- und Südamerika, hat die Aufgaben von Herrn Nahl als Geschäftsführer Vertrieb in der Grob-Gruppe übernommen. Der Werkzeugmaschinenhersteller hat die Stabübergabe in der Vertriebsgeschäftsführung ohne großes Aufsehen vollzogen. So sei der Generationswechsel innerhalb der Grob-Geschäftsführung mit langer Hand vorbereitet worden, wie Grob kürzlich bekannt gab.Jochen Nahl war 2001 als Direktor Vertrieb, Projektierung und Marketing zu Grob gekommen und war seit 2003 Geschäftsführer Vertrieb in der Grob-Gruppe.

Seit 18 Jahren im Unternehmen

Christian Müller – aufgewachsen in Brasilien, als Sohn von Wolf Günter Müller, dem langjährigen Vertriebsdirektor bei B. Grob do Brasil – wurde das Grob-Gen quasi familiär in die Wiege gelegt. Er startete seine Laufbahn bei Grob im Jahre 2001 als 25-Jähriger in der Projektierung in Mindelheim, ehe er sechs Jahre später, im Frühjahr 2007 seinem Vater als Vertriebsdirektor bei B. Grob do Brasil nachfolgte und später mit Michael Bauer (CEO von B. Grob do Brasil) das kongeniale Führungsteam der dritten Generation bildete. Über konsequente Marketing- und Vertriebsmaßnahmen konnte er nicht nur die Marke Grob in Brasilien stärken, sondern auch sehr erfolgreich Aufträge aus dem Systemgeschäft gewinnen.

Müller hat bereits einige Herausforderungen gemeistert

In seine Zeit fiel auch die enorm wichtige Neuausrichtung der Vertriebsstrategie durch die Markteinführung der Universalmaschinen. Nicht unproblematisch, da der brasilianische Markt für Universalmaschinen eher 4 Achs-Anwendungen für die Produktion verlangte und Christian Müller mit seinen 5 Achs-Universalmaschinen erst große Überzeugungsarbeit leisten musste. Auch in den folgenden Jahren arbeitete er mit Michael Bauer sehr erfolgreich an der Neuausrichtung der B. Grob do Brasil und an der Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Denn nur mit großem Fingerspitzengefühl ließen sich die Kunden von der Qualität und der hervorragenden Technologie der Grob-Produkte überzeugen. Im November 2014 wurde Christian Müller zum Präsident Sales Amerikas ernannt und verstärkte damit die Verbindung zwischen Nord-, Mittel- und Südamerika im Grob-Verbund. Im engen Schulterschluss mit Michael Hutecker, CEO von Grob Systems, wurde in USA ein starker Fokus in den Aufbau einer schlagkräftigen Vertriebsmannschaft gesetzt, das System- und Universalmaschinengeschäft ausgebaut und auch das wichtige neue Standbein „Elektromobilität“ mit „lokalen“ Aufträgen etabliert.

Foto: Grob

Haben die Stabübergabe von langer Hand geplant und im April vollzogen: (v. li.): Christian Müller (Geschäftsführer Vertrieb), German Wankmiller (Vorsitzender der Geschäftsführung), Christian Grob (Aufsichtsratsvorsitzender) und Wolfram Weber (Geschäftsführer Finanzen und stellv. Vorsitzender der Geschäftsführung

Grob-Gruppe sieht Posten ideal besetzt

Mit seiner großen praktischen Erfahrung in der Automobilindustrie aber auch im Bereich der Universalmaschinen sieht Grob die so wichtige Position des Vertriebsgeschäftsführers ideal besetzt. Durch seine langjährige Auslandserfahrung, verbunden mit perfekten Sprachkenntnissen in Deutsch, Portugiesisch und Englisch wird Christian Müller die Grob-Gruppe bei internationalen Kunden sehr gut vertreten, so das Unternehmen. Mit seinen 43 Jahren steht er für den Generationswechsel im Management der Grob-Gruppe, der für die so wichtige, strategische Neuausrichtung des Unternehmens unabdingbar ist.

cd

News

Diese neuen Köpfe sollen mehr Wachstum bringen

Neue Führungsebene, erweiterte Strategie. Sauter treibt seine Neuausrichtung als systemischer Komplettausstatter von Werkzeugmaschinen voran.

Minimalmengenschmierung

Wer vermehrt auf Trockenbearbeitung und MMS setzt...

...lesen Sie in Teil 2 unserer Serie. Werkzeug- und Maschinenhersteller blicken auf verschiedene Zerspanungstechnologien.

Unternehmen

Nilfisk bleibt finanziell dynamisch

Nilfisk, globaler Anbieter von Reinigungslösungen, verzeichnet solide Dynamik mit starken Fortschritten bei den strategischen Initiativen.

Unternehmen

DMG Mori erzielte 2017 Rekordwerte

Die DMG Mori AG konnte im Geschäftsjahr 2017 den Auftragseingang um 16 % auf 2.754,8 Mio. Euro steigern. Auch der Umsatz erreichte mit 2.348,5 Mio. Euro ein neues Rekordniveau.