Für das große Werkstoffspektrum bei Buderus empfahl die Anwendungstechnik der Wikus-Sägenfabrik den Wechsel auf das Skalar im Schneidstoff X3000.
Foto: Wikus

Sägeblätter

Der High-Performer bei großen Querschnitten

Das von Wikus entwickelte Bimetall-Sägeband Skalar erhöht Schnittleistung und Standfläche beim Zerspanen großer Querschnitte - sogar in verschiedenen Werkstoffen.

In der Vergangenheit überzeugte bereits das prozesssichere Bimetall-Sägeband Gigant bei der Bearbeitung großer Querschnitte mit hohen Zerspanungsleistungen bei guten Standflächen. Gigant war dabei zur optimalen Anpassung an das zu sägende Werkstoffspektrum in den Zahnformen HV (hoch vergütete Werkstoffe) und VA (rost- und säurebeständige Werkstoffe) verfügbar.

Aufgrund der Vielfältigkeit des Materialspektrums auf Anwender-, und unterschiedlichen Zahnformen auf Werkzeugseite war mit dem Gigant eine sortenreine Selektierung der Werkstoffe notwendig. In Zeiten kurzer Lieferzyklen stellte dieser Band-Wechselbedarf sowohl Anwender als Lieferanten vor immense logistische Aufgaben.

Spezielle Schneidengeometrie

Das Bimetall-Sägeband Skalar lässt die positiven Merkmale der beiden Zahnformen HV und VA verschmelzen, ohne dass eine sortenreine Selektierung der Werkstoffe notwendig ist. Somit wird eine universelle Verwendung im Mischbetrieb ohne Leistungseinbußen und zeitintensive Rüstzeiten ermöglicht.

Die gezielte Kombination von optimaler Schränkfolge und speziell ausgeprägter Schneidengeometrie ermöglicht zudem höhere Zerspanungsleistungen [cm²/min] bzw. kürzere Schnittzeiten. Ergebnis ist eine Erhöhung der Maschinenverfügbarkeit, Steigerung der Produktivität und der Effizienz.

Deutliche Erhöhung der Produktivität bei Buderus Edelstahl

Die Buderus Edelstahl GmbH mit Sitz in Wetzlar zählt zu den namhaften deutschen Produzenten von hochwertigen Edelstählen. Unterschiedlichste Werkstoffe wie Feinkorn- und Edelbaustähle, Einsatz- und Vergütungsstähle, Kunststoffformen – und Werkzeugstähle sowie hitzebeständige und hochwarmfeste Stähle werden erschmolzen und verarbeitet. Besonders bei Schmiedeprodukten in der Freiformschmiede werden Blockgewichte bis zu 190 t erreicht und in der Prozessfolge auch auf Großbandsägeanlagen zerspant.

Aufgrund des überaus großen Werkstoffspektrums bei gleichzeitigem Bedarf nach hoher Maschinenauslastung musste die Buderus Edelstahl GmbH beim Einsatz des Gigant immer wieder den Kompromiss eingehen, unterschiedlichste Werkstoffe mit lediglich einer Zahnform (HV oder VA) zu zerspanen. Dies führte zu werkstoffspezifischen Anpassungen der Schnittleistungen P [cm²/min], schwankender Standfläche T [m²] und den bereits beschriebenen Verzögerungen im Produktionsprozess.

Um diesen Prozess deutlich zu optimieren, empfahl die Anwendungstechnik der Wikus-Sägenfabrik den Wechsel auf das Skalar im Schneidstoff X3000.

Testergebnisse bestätigen höhere Schnittleistungen

Um zu bestätigen, dass das neue Skalar tatsächlich zu deutlichen Verbesserungen führt, wurden umfangreiche Tests vor Ort durchgeführt. Bis zu diesem Zeitpunkt setzte Buderus den Vorgänger Gigant X3000 HV in der Zahnteilung 0,7 - 1,0 ZpZ von Wikus ein und nutzt seitdem das Skalar X3000 in der gleichen Abmessung.

Die Schnittleistung des Bimetall-Sägebandes Skalar X3000 konnte im Vergleich zum Gigant X3000 HV im Verlauf des Ersteinsatzes bei großen Querschnitten signifikant gesteigert bzw. die Schnittzeiten weiter verkürzt werden konnten. Im Vergleich zum Skalar X3000 verschliss das Sägeband Gigant X3000 HV zudem schneller, unter anderem aufgrund der gelegentlich nicht optimalen Zahnform.

Neues Sägeband spart Zeit und Werkzeugkosten

Mit dem Skalar hat die Wikus-Sägenfabrik ein Hochleistungs-Sägeband für höchste Ansprüche entwickelt, welches durch kurze Schnittzeiten und hohe Standflächen bei hohen Schnittleistungen beim Sägen großer Werkstücke auch im Dauerbetrieb überzeugt. Sein Einsatz macht deutlich, welches immense Einspar-Potential in Bezug auf Zeit und Werkzeugkosten bzw. Produktivitätssteigerung in diesem neuen Sägeband steckt.

Das mit einer Spezialbeschichtung an der Zahnschneide versehene Skalar Premium M42 ermöglicht nahezu eine Verdoppelung der Standfläche bzw. eine Verkürzung der Schnittzeiten, so dass sich Stillstandzeiten verringern, notwendige Wechsel der Sägebänder reduzieren und zusätzlich Sägekapazität geschaffen wird. Dadurch amortisiert sich der Mehrpreis des beschichteten Bandes bereits nach kurzer Zeit.

Für weitere Informationen zum Skalar klicken Sie bitte hier.

ep

Foto: Mayr

Antriebstechnik

Wie Mayr die Zukunft meistern will

Mayr Antriebstechnik setzt mit Ferdinand Mayr auf Vernetzung, Digitalisierung und I4.0. Familie Mayr führt das Unternehmen bereits in fünfter Generation.

Foto: Geely

Unternehmen

Junker ist in China fest verwurzelt

Junker erhält erneut als einziger europäischer Lieferant von Zhejiang Geely Automobile Parts & Components die Auszeichnung „Geely Excellence Auto 2019“.

Foto: Lach Diamant

Schleifscheiben

Engste Zahnräume werden zum Kinderspiel

Neue Maßstäbe für Werkzeugschleifereien verspricht der Hanauer Schleiftechnikspezialist Lach Diamant zu setzen. Womit? Lach empfiehlt den DragonFly. So funktionierts.

Foto: Kennametal

Präzisionswerkzeuge

Fräst 1 Liter Titan in 3 Minuten

Kennametal spricht von neuem Rekord, wenn sich der Harvi Ultra 8X mit 80 mm Durchmesser und 423 mm/min mühelos in knapp drei Minuten durch Titan fräst.