Mit der Integration des SBS Produktportfolios will Accretech seinen Kunden zukünftig kosteneffektive und hochautomatisierte Komplettlösungen für z.B. Schleifprozesse anbieten.
Foto: Accretech

Unternehmen

Damit können Schleifprozesse noch effizienter werden

Messtechnikhersteller Accretech übernimmt Balancer Produktlinie von Schmitt Industries und erweitert so seine In-Process-Lösungen für Schleifprozesse.

Schleifprozesse werden bei Accretech künftig noch effizienter. Tosei Engineering Corp. und Tosei America haben die Balancer Produktlinie von Schmitt Industries Inc. übernommen. Tosei Engineering Corp. ist eine Tochtergesellschaft von Tokyo Seimitsu Co. Schmitt Industries hat ihren Hauptsitz in Portland, USA sowie ein weltweites Distributorennetzwerk mit eigenen Vertriebsstandorten in Deutschland und Großbritannien. Tokyo Seimitsu Co. ist international unter dem Markennamen Accretech bekannt.

Zusammenschluss ermöglicht hochautomatisierte Komplettlösungen

Accretech entwickelt hochpräzise Messtechnik und bietet für Fertigungslinien technologisch ausgereifte, kundenspezifische Lösungen. Mit der Akquisition der SBS erweitert Accretech ihr Produktportfolio um automatische und manuelle Auswuchtprodukte sowie akustische Emissionssensor-Lösungen. Die SBS Produktlinie der Schmitt Industries ist weltweit führend im Bereich der Auswuchtung von Schleifscheiben und der Schleifprozessüberwachung. Die dynamischen Auswuchtsysteme der SBS können geringe Schwingungen von 0,02 Mikrometer erkennen und dynamisch korrigieren, um die Produktqualität zu gewährleisten. Die akustischen Emissionssensoren von SBS helfen bei der Effizienzmaximierung des Schleifprozesses und so auch bei der Steigerung des Teiledurchsatzes und der Senkung der Betriebskosten. SBS Produkte sind als Inline Produkte Teil von sogenannten In-Process-Lösungen.

Wolfgang Bonatz, Geschäftsführer der Accretech Europe GmbH, ist sich sicher: „Die SBS Linie von Schmitt stellt die optimale Ergänzung zu den Accretech Inline-Produkten dar. Mit der Integration des SBS Produktportfolios können wir unseren Kunden zukünftig kosteneffektive und hochautomatisierte Komplettlösungen anbieten.“

Foto: Accretech
SBS-Systeme werden vor allem an Werkzeugmaschinenhersteller und Schleifmaschinenverwender verkauft.

Von dem erweiterten Portfolio profitieren bestehende und neue Kunden

SBS-Präzisionsauswuchtsysteme werden von vielen der weltweit führenden Automobil-, Luft- und Raumfahrt-, Stahl-, Lager- und Drehteilherstellern verwendet. Auch andere Branchen, in denen die Fertigungstoleranzen besonders präzise sein müssen, profitieren von der hohen Qualität der SBS Systeme. "Wir sind überzeugt, mit Accretech den idealen strategischen Partner für SBS gefunden zu haben. Dank ihrer Kompetenz im Bereich der Messsysteme ist Accretech in der Lage, die SBS Business Line zu maximieren und gleichzeitig allen SBS Kunden weiterhin erstklassigen Support zu bieten", sagt Michael Zapata, CEO von Schmitt Industries.

Hochwertige In-Process-Messsteuerung für Schleifprozesse

Tosei Engineering, Inhaber von In-Process-Lösungen innerhalb der Accretech Gruppe, entwickelt und produziert hochwertige, automatisierte Lösungen für kompakte Messsteuerungen mit geschützter Bauform. Mit ihrem modularen Systemaufbau lassen sich die Prüfgeräte auf die jeweiligen Kundenanforderungen und Bedürfnisse anpassen. Messgeräte von Accretech zeichnen sich durch präzise und zuverlässige Technologien aus und werden insbesondere bei Schleifprozessen in der Automobilindustrie, der Medizintechnik, der Luftfahrttechnik, im Maschinenbau oder in der Werkstatt eingesetzt. Viele Geräte sind patentiert. Mit dem Kauf von SBS kann Accretech auf deren Vertriebsnetz zurückgreifen und neue Kunden erschließen.

cd

Unternehmen

Dormer Pramet stärkt Präsenz und will weiter wachsen

Präzisionswerkzeughersteller übernimmt Wetmore Tool and Engineering: Das US-Unternehmen ist spezialisiert auf HSS- und Vollhartmetall-Schneidwerkzeuge.

Messtechnik

So lassen sich Oberflächen ganz einfach messen

Accretech hatte die Surfcom-Touch-Messgerätereihe für Oberflächen auf der Control als Prototyp vorgestellt. Jetzt geht das flexible Einstiegsmodell in Serie.

Messtechnik

Violett und besonders effizient messen

Third Dimension zeigt auf der Control neue Lasersensorköpfe. Diese arbeiten mit der kürzesten sichtbaren Wellenlänge für berührungslose Präzisionsmessung.

Unternehmen

Atlas Copco kann Qualität jetzt zu 100 % kontrollieren

Die schwedische Unternehmensgruppe Atlas Copco übernimmt Quiss, Anbieter von Systemen zur visuellen Qualitätskontrolle.