Die Chiron Group baut ein neues Werk in China, um dort ein erweitertes Maschinenprogramm anbieten zu können.
Foto: Chiron

Unternehmen

Chiron Group baut neues Werk in China

Weiterhin großes Wachstumspotenzial sieht die Chiron Group in China und baut daher an ihrem dortigen Standort in Taicang ein neues Werk. Die Produktion soll 2019 starten.

Aufgrund der weiterhin steigenden Nachfrage in China hat die Chiron Group entschieden, mit einem Neubauprojekt ihre Aktivitäten dort weiter auszubauen. Im Jahr 2016 konnte die Gruppe ihren Umsatzanteil in Asien auf 17 % steigern. „China bietet für uns ein großes Wachstumspotenzial“, sagt Dr. Markus Flik, Vorsitzender der Geschäftsführung der Chiron Group. „Nachdem unsere Produktionskapazitäten aktuell ihre Grenzen erreicht haben, müssen wir uns für weiteres Wachstum und den Ausbau unseres Leistungsumfangs vergrößern.“

Produktionsanlauf für 2019 geplant

Dafür wurde bereits ein Grundstück am bestehenden Standort Taicang erworben. Nach der Grundsteinlegung im Herbst 2017 ist der Produktionsanlauf laut Unternehmen für Anfang 2019 geplant. In der ersten Phase umfasst das neue Gebäude 14.000 m2. Etwa 190 Mitarbeiter sollen dann ein erweitertes, lokalisiertes Maschinenprogramm produzieren und vertreiben. Ebenso ist eine Erweiterung des Turnkey-Projektgeschäftes vorgesehen und ein Ausbau der Servicekapazität. Die Chiron Group wird bis 2019 mehr als 10 Mio. Euro in den Neubau investieren, der in einer zweiten Phase noch erweitert werden kann.

Automobilabsatz in China wächst

Vor allem die Automobilindustrie und die Medizintechnik würden großes Potenzial in China bieten. Mehrere Marktanalysen zeigen, dass bis 2025 der Automobilabsatz in China noch weiter steigen wird. Außerdem wird China der Markt mit der größten Anzahl batterieelektrischer Fahrzeuge sein, was Möglichkeiten für die Bearbeitung dieser Antriebsstränge schafft, heißt es weiter. Insgesamt ergeben sich daraus gute Absatzchancen für die Chiron Group.

Werkzeugmaschinen für die Medizintechnik

Auch aufgrund der demografischen Entwicklung sei China ein wichtiger Markt. Der Bedarf an chirurgischen Instrumenten und Implantaten wächst laut Angaben rapide – und damit auch der Bedarf an Werkzeugmaschinen, auf denen diese hergestellt werden können. „Kunden aus dem medizinischen Bereich stellen besonders hohe Anforderungen hinsichtlich Produktivität und Qualität der produzierten Teile, die unsere hochpräzisen Maschinen hervorragend erfüllen“, sagt Dr. Flik.

rk

Unternehmen

Spatenstich für neues Produktionswerk von Chiron in China

Ihr Engagement in China baut die Chiron Group mit einem neuen Produktionswerk weiter aus. Der Spatenstich in Taicang ist jetzt erfolgt.

Unternehmen

Eine neue Innovationsfabrik...

... hat Chiron im chinesischen Taicang eingeweiht. Die Gruppe bekräftigt damit sein Engagement am Standort und ebnet den Weg zur intelligenten Fertigung.

Unternehmen

Chiron legt Grundstein für neue Werkzeugmaschinenfabrik

Es soll die modernste Werkzeugmaschinenfabrik Europas werden: Chiron feierte jetzt die Grundsteinlegung für das neue Werk mit einer Kapazität von 450 Maschinen pro Jahr.

Thema der Woche 47/2019

Die Benchmark-Fabrik von Chiron

Seine neue Precision Factory hat Chiron eröffnet. Sie wurde für die Anforderungen der neuen Baureihen konzipiert und hat eine Kapazität von 400 Maschinen pro Jahr.