Die Stirnansicht zeigt die spezielle X-Ausspitzung der Bohrer-Serie 635A.
Foto: Zecha

Präzisionswerkzeuge

Bohren Sie schon bis 15xD?

Welcher Bohrer bietet höchste Zähigkeit und optimale Gleiteigenschaften? Zecha verspricht mit seiner Turbo Linie ab 1xD Tiefen bis 15xD.

Gerade bei kleinsten Bohrdurchmessern sind hochpräzise Werkzeuge gefragt, um die benötigten geringen Toleranzen einzuhalten. Das Zecha-Portfolio für tiefe Bohrungen besteht aus den leistungsfähigen Mikro-Pilotbohrern der Serien 612 und 613 sowie der neuen hochpräzisen Spiralbohrer-Serie 635A mit Innenkühlung. Das Werkzeugkonzept ermöglicht tiefe Bohrungen mit hervorragender Oberflächenqualität ab einem Durchmesser von 1,0 mm und bis zu einer Länge von 15xD, verspricht der Werkzeughersteller.

Spezielle Spannutgeometrie

Die neue Serie 635A weist eine spezielle Spannutgeometrie mit nach hinten versetzten, geöffneten Spankammern auf. Gemeinsam mit den polierten Schneiden garantieren diese einen optimalen Abtransport der Späne – auch wenn in einem Zug in die volle Tiefe gebohrt wird. Wegen ihrer selbstzentrierenden Form können die Werkzeuge zudem an ebenen Flächen ohne Pilotieren eingesetzt werden. Die optimierte Stirngeometrie mit Einlaufphase wie auch die verstärkte, negative X-Ausspitzung sorgen für hohe Schneidenstabilität. Zur Herstellung der innovativen IK-Bohrer verwendet Zecha eine neue Hartmetallsorte, die allerhöchste Qualität bezüglich Gefüge, Härte und Bruchfestigkeit bietet, versichert der Hersteller. Durch die sehr glatte, droplet-freie WAD-Kopfbeschichtung mit hoher Schichthärte und Schichthaftung sowie optimalen Gleiteigenschaften erhalten die Bohrer höchste Zähigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Drei Versionen bis 15xD

Die neuen IK-Bohrer sind in drei Versionen verfügbar. Die Kurzversion 3xD ist ab einem Durchmesser von 1,5 bis 3,0 mm erhältlich. Sie kann einen Spitzwinkel von 142° aufweisen und ist daher auch alternativ als Pilotbohrer einsetzbar. Die weiteren Versionen 8xD und 15xD sind als Tieflochbohrer für die Massenteilfertigung besonders gut geeignet. Diese gibt es standardmäßig mit einem Durchmesser von 1,0 bis 4,0 mm und einem Spitzwinkel von 140°. Auf Kundenwunsch sind die Bohrer der Serie 635A auch mit Powerkammer lieferbar. Das Zusammenspiel der besonderen Eigenschaften macht die neue IK-Bohrer-Serie 635A zu einer hervorragenden Wahl bei der Bearbeitung von Vergütungs- und Werkzeugstählen, nichtrostender Stähle, NE- und Buntmetalle.

kb

Präzisionswerkzeuge

Schneideinsätze flexibel wechseln

Nachi zeigt universelle Bohrer mit beschichteten Hartmetall-Schneideinsätzen. Mit ihrer besonderen Verschleißbeständigkeit sorgen sie für längere Standzeiten.

Präzisionswerkzeuge

Bis 30xD in zähem Stahl und Gusseisen

Die zweischneidigen Tieflochbohrer Aquadrill Ex Oil-Hole long von Nachi sind speziell für sehr schlanke und tiefe Ölbohrungen ausgelegt.

Präzisionswerkzeuge

Auch bei starken Schrägen noch gerade

Sumitomo präsentiert einen neuen Vollhartmetallbohrer vom Typ MDF. Dieser besitzt eine speziell abgestimmte Beschichtung und eine besondere RS-Geometrie.

Präzisionswerkzeuge

Was leistet das Trochoidal-Fräsen?

Trochoidal-Fräsen liegt voll im Trend. Mapal stellt zur EMO seine neue Fräser-Generation vor. Highlight sind die jetzt viel länger nutzbaren Schneiden bis 5xD – wenn man das richtige Equipment hat.