Cube-R  bietet eine vorgefertigte und vollautomatisierte Prüflösung für Blech-, Guss- und Verbundwerkstoffe.
Foto: creaform

Control

Alternative zur Koordinatenmessmaschine

Creaform bietet eine vorgefertigte und vollautomatisierte Prüflösung für Blech-, Guss- und Verbundwerkstoffe.

Creaform, nach eigenen Angaben ein weltweit führender Anbieter von präzisen tragbaren 3D-Messlösungen und Engineering Services, stellt die Cube-R vor, eine neue Generation komplett schlüsselfertiger, automatisierter Maßhaltigkeitsprüfungs-Lösungen. Die neue optische 3D-Messmaschine profitiert vom Messtechnik-Scanner Metra Scan 3D-R und kombiniert laut Hersteller Effizienz und Zuverlässigkeit der Robotisierung in einer automatisierten industriellen Messzelle.

Die Cube-R- erweitert die 3D-Digitalisierungs- und Prüfmöglichkeiten des MetraScan3D um die Dimensionsmessungen von Teilen im Bereich von 1 m bis 3 m mit einer volumetrischen Genauigkeit unter realen Betriebsbedingungen. Im Gegensatz zu konventionellen Systemen bietet sie gleichzeitig Geschwindigkeit und volumetrische Genauigkeit und sorgt für eine deutliche Steigerung der Produktivität, erklärt Creaform. So sei sie eine realistische und umfassende Alternative zu Koordinatenmessmaschinen (KMM) und anderen robotergestützten 3D-Scannern mit Streifenprojektion.

Creaform verspricht Vorteile

• Hohe Produktivität: Führt effektive Prüfungen von mehreren hundert Teilen pro Tag durch (auch an dunklen oder reflektierenden Teilen mit komplexer Geometrie);

• Multitasking: Maximiert den Produktionszyklus und Durchsatz, da die Datenerfassung und Analyse gleichzeitig in einem kontinuierlichen und ununterbrochenen Messablauf durchgeführt werden können;

• Automatisiertes Feldkalibrierungsverfahren: Keine allmählichen Präzisionsschwankungen und auf Dauereinsatz ausgelegt;

• Minimaler Schulungsaufwand: Einfache Bedienung und kurze Einarbeitungszeit, um mit dem hohen Produktionstempo Schritt zu halten.

• Komplett schlüsselfertige Lösung: Keine Integration erforderlich, komplett geschlossen und betriebsbereit;

• Reduzierter Platzbedarf: Eine komplette schlüsselfertige Lösung auf 4,1 m x 4,1 m x 3,1 m mit flexiblen Werkhallen-Konfigurationsmöglichkeiten.

Cube-R als integrierte Lösung des Herstellungsprozesses

„Qualitätsmanager suchen nach integrierten Lösungen, die es ermöglichen, Montageprobleme früher im Herstellungsprozess zu erkennen und gleichzeitig Ausschuss und Ausfallzeiten zu reduzieren, um eine verbesserte Produktivität und höhere Produktqualität zu gewährleisten“, sagt Jérôme-Alexandre Lavoie, Produktmanager bei Creaform. „Die Cube-R wurde in diesem Sinne konstruiert. Sie stellt die neueste Ergänzung unserer automatisierten Prüflösungen der R-Series dar, die auch Technologieintegrationen für Kunden umfasst, die nach maßgeschneiderten Lösungen zur Dimensionsmessung suchen.“

Die Cube-R wird auf der Control in Stuttgart vom 24.-27. April erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Video „Cube-R“ (oben) liefert Ihnen einen Einblick in die Integration der betriebsbereiten Lösung und zeigt den Betrieb in der Produktionsumgebung.

Foto: Creaform

Messtechnik

Creaform präsentiert neuen 3D-Scanner Metra-Scan-Black

15 blaue Laserkreuze, höhere Auflösung und Scan-Geschwindigkeit, ohne Aufwärmzeit: Creaforms neuer 3D-Scanner punktet bei anspruchsvollen Anwendungen.

Foto: Creaform

Messtechnik

Portfolio in der Qualitätssicherung erweitert

Creaform ergänzt sein Portfolio an schlüsselfertigen und automatisierten Qualitätssicherungslösungen für noch mehr Produktivität.

Foto: Creaform

Messtechnik

Wie der Max Shot Next funktioniert

Creaform hat mit dem Max Shot Next eine neue Generation des optischen Koordinaten-Messsystems eingeführt.

Foto: GOM

Messtechnik

Kompaktklasse bei optischen 3D-Messsystemen

GOM stellt mit dem neuen Atos Q einen kompakten Leistungsträger bei optischen 3D-Messsystemen vor.