Foto: Adamos

Industrie 4.0

Adamos: "Eine Community Gleichgesinnter"

Adamos präsentiert sich zum Jahresbeginn 2019 mit fünf neuen Partnern sowie einer zukunftsweisenden Produkt- und Service-Roadmap.

Vernetzte Maschinen und Anlagen sind die Grundbausteine des Industrial Internet of Things (IIoT). Ein Mehrwert entsteht der Industrie jedoch erst durch digitale Produkte und Services, beispielsweise im Bereich der vorausschauenden Wartung oder der datenbasierten Optimierung der Maschinenauslastung. Das wachsende Adamos Partner Netzwerk belegt sowohl das Interesse als auch den Bedarf an solchen digitalen Lösungen. Fünf Unternehmen haben die Allianz zuletzt verstärkt. Darunter sind namhafte Maschinenbauer wie die Oerlikon Textile GmbH & Co. KG, Weber Maschinenbau GmbH, Illig Maschinenbau GmbH & Co. KG oder die Mahr GmbH.

Eine Community Gleichgesinnter

„Wir verstehen Adamos als eine Community gleichgesinnter Partner, die einen dauerhaften und themenbezogenen Austausch pflegen, um neue Geschäftsmodelle im Maschinen- und Anlagenbau zu identifizieren und umzusetzen“, begrüßt Dr. Marco Link, Geschäftsführer von Adamos, das kontinuierliche Wachstum der Allianz. Adamos Partner sind Maschinen- und Anlagenbauer sowie Komponentenhersteller, welche die gemeinsame Adamos IIoT-Plattform nutzen. Adamos Enabling Partner, wie Software AG oder WERKBLiQ, unterstützen das Netzwerk bei der Entwicklung und Implementierung der digitalen Lösungen fachlich und technisch oder bieten ihre Applikationen auf Basis der Adamos IIoT-Plattform an.

Gemeinsam digitale Geschäftsmodelle entwickeln

Das Ziel des Adamos Netzwerks beschreibt Dr. Tim Busse, Geschäftsführer von Adamos: „Wir möchten gemeinsam digitale Geschäftsmodelle entwickeln, die unseren Partnern und deren Endkunden Mehrwerte bieten und eine Monetarisierung ermöglichen.“ Die offene Adamos IIoT-Plattform dient als Basis für eine herstellerübergreifende Vernetzung von Produktionsprozessen. Digitale Applikationen, die auf dieser Plattform bereitgestellt werden, helfen den Anwendern dabei Fertigungsprozesse zu analysieren und zu optimieren.

Mit bereits implementierten Anwendungen, wie z.B. „Digital Workpiece“, können Maschinen- bzw. Werkstückdaten über den gesamten Fertigungsprozess nahezu in Echtzeit überwacht, analysiert und dokumentiert werden. Das Adamos Netzwerk treibt den Ausbau solcher Apps gemeinsam mit den Partnern permanent voran. Jüngste Beispiele für die Umsetzung der kooperativen Innovationsroadmap sind die beiden Plattform-Module „Advanced Reporting“ und „Data Lake“.

cd

Industrie 4.0

„Es geht nur gemeinsam"

Adamos will mit innovativen Lösungen und Angeboten und einem Vertrauensnetzwerk die Herauforderungen der Digitalisierung im Maschinenbau meistern.

News

Große Plattform von DMG Mori, Zeiss, Dürr, Software AG

Großes Joint Venture: DMG Mori, Zeiss, Dürr, Software AG und ASM PT bündeln ihre Kräfte in Adamos.

Unternehmen

Adamos hat jetzt sieben Gesellschafter

Die digitale Plattform Adamos (ADAptive Manufacturing Open Solutions) ist weltweit mit 200 Experten verfügbar. Auch die Karl Mayer Gruppe gehört dieser Allianz nun an.

Bearbeitungszentren

Daten sammeln, zusammenführen, interpretieren...

Mit der IIoT-Lösung von Compacers macht Burkhardt+Weber seine BAZ fit für die digitale Zukunft. Auf der AMB präsentieren die Partner ihr Projekt.