Kuka ist ein international tätiger Automatisierungskonzern mit einem Umsatz von rund 3,5 Mrd. EUR und rund 14.200 Mitarbeitern. CEO Stefan Lampa erhofft sich durch die Kooperation mit Hyundai eine fortgesetzt positive Entwicklung.
Foto: KUKA

News

Absichtserklärung soll Kuka und Hyundai voranbringen

Hyundai Heavy Industries und Kuka gehen eine strategische Partnerschaft ein.

Ki-sun Chung, Senior Vice President der Hyundai Heavy Industries Holdings, Dr. Till Reuter, Vorstandsvorsitzender der Kuka und Stefan Lampa, CEO Kuka Industries, haben am Augsburger Firmenhauptsitz der Kuka eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet.

Strategische Partnerschaft zwischen Hyundai und Kuka

Die Absichtserklärung zielt auf eine strategische Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen ab, einschließlich gemeinsamer Anstrengungen im Bereich Marketing und der damit verbundenen umfassenden Unterstützung. Zur Förderung der Partnerschaft wird ein strategisches Rahmenabkommen zwischen dem Geschäftsbereich Robotics von Hyundai Heavy Industries Holdings (Hyundai Robotics) und Kuka Robotics Korea Co. Ltd., der lokalen Tochtergesellschaft von Kuka, geschlossen. Unterzeichnet wurde dies von Joong-geun Youn, CEO von Hyundai Robotics sowie KD Chang, CEO von Kuka Robotics Korea Co. Ltd.

Hyundai will Produktportfolio erweitern

Im Rahmen der Partnerschaft beabsichtigt Hyundai Robotics das Produktportfolio insbesondere im Hinblick auf neue Technologien und Produkte, Kleinroboter, Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) und Mobilitätslösungen zu erweitern, sowie das Geschäft mit bestehenden und neu erworbenen koreanischen Kunden auszuweiten. „Wir werden unseren Kundenfokus in Korea durch Hyundai Robotics als strategischen Vertriebs- und Marketingpartner stärken und das koreanisches Kundenportfolio erweitern“, erklärte Stefan Lampa, CEO Kuka Industries.

Unternehmen

Yaskawa investiert weltweit in Start-ups

Um ihr Portfolio zukunftsorientiert auszubauen, beteiligt sich die Yaskawa Electric Corporation an Start-ups aus den Bereichen Mechatronics, Clean Power und Humatronics.

News

Deutsche Maschinenhersteller punkten in Südkorea

14 deutsche Anbieter von Werkzeugmaschinen präsentierten innovative Produktionstechnik in der südkoreanischen Millionenmetropole Busan.

Personen

Er will die Industrie fit für die Zukunft machen

Wilfried Eberhardt, Chief Marketing Officer und Aufsichtsratsmitglied von Kuka, ist neuer Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbands Robotik + Automation.

News

DMG Mori kooperiert mit Fuchs

Innovative Produktentwicklungen sollen Maßstäbe im Bereich Schmierstoffe für Werkzeugmaschinen setzen