Foto: Junker

Schleifmaschinen

Renault setzt auf Junker

Die Renault Gruppe hat in den letzten zwei Jahren 45 Junker-Schleifmaschinen bestellt. Wofür der Automobilkonzern die Maschinen nutzt.

Foto: Marposs

Industrie 4.0

Warum Prozessüberwachung die E-Mobilität unterstützt...

... zeigt Marposs auf der diesjährigen EMO. Bei der Herstellung der Hauptkomponenten von Elektrofahrzeugen sind funktionierende Prozesse entscheidend.

Foto: Bosch Rexroth AG

Personen

Für Zukunftsthemen ausgerichtet

Heiner Lang wird Vorstand für Entwicklung von Bosch Rexroth. Das Unternehmen trägt damit der wachsenden Bedeutung der Fabrikatuomation Rechnung.

Foto: Hufschmied

Unternehmen

Drei Tage Hightech-Zerspanung

Über 400 Besucher interessieren sich für werkstoffoptimierte Zerspanung: Hufschmieds Open Days übertreffen den Besucherrekord und sind ein voller Erfolg.

Foto: Fraunhofer IAO

News

Neue Kurzstudie zu Smart Services im Maschinenbau

Das Fraunhofer IAO ermittelt Trends für kleine und mittlere Unternehmen im Servicebereich des Maschinen- und Anlagenbaus und gibt Handlungsempfehlungen.

Foto: Blaser

Personen

Er ist eine wertvolle Verstärkung für Oest

Detlef Stülzebach wird ab 1. September 2019 im Geschäftsbereich Schmierstoffe die Unternehmensleitung von Oest verstärken.

Foto: SSB Maschinenbau

Thema der Woche 32/2019

Wie Maschinen 100 % der Anforderungen erfüllen...

... zeigt das Beispiel SSB. Der Hersteller verspricht mit seinem Baukastenprinzip und leistungsfähigen Systemmodulen für jeden Kunden die richtige Maschine.

Foto: Harald Klieber

News

Politische Risiken und unsichere Automobilindustrie

Die Mikron Gruppe präsentiert ihre Halbjahreszahlen und wirft einen Blick in die Zukunft: kann der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte gesteigert werden?

Foto: Seco Tools

Werkzeugaufnahmen

Wie Sie immer eine kühle Schneide bewahren

"Jeti" heißen die neuen Werkzeugaufnahmen zum Nut- und Abstechen sowie Stechdrehen von Seco Tools. Sie basieren auf der KSS-Zufuhr Jetstream Tooling.

Foto: simus systems

CAD + CAM

Wie Sie Bauteilkosten sekundenschnell berechnen

Mit einem neuen Cloud-Service will Simus Systems den Zeit- und Kostenaufwand für eine fundierte Bauteilkalkulation auf ein Minimum senken.

Foto: Mapal

Unternehmen

Tausend ist neuer Vorstand Spannzeuge

Hans-Joachim Molka wurde als Vorsitzender der Fachabteilung Spannzeuge abgelöst. Die Wahl fiel am Tegernsee auf Peter Tausend von Mapal.

Foto: Hoffmann Group

Unternehmen

Sieht so die Zukunft der Werkzeuglogistik aus?

Hoffmann investiert über 200 Mio. Euro in Logistic-City nahe Nürnberg. Bayerischer Ministerpräsident Dr. Markus Söder Ehrengast bei Grundsteinlegung.

Foto: Okuma

Unternehmen

Okuma drängt nach Deutschland

Okuma und Hommel haben einen Kaufvertrag zum Erwerb aller Anteile der Hommel CNC Technik abgeschlossen. Okuma will damit die Präsenz in Deutschland erhöhen.

Foto: IFW

Zerspanungswerkzeuge

Zurück in die Steinzeit?

Hartmetall ist ein aufwändiges Material. Ökonomische und ökologische Gründe sprechen dafür, den Stoff bei Zerspanungswerkzeugen zu ersetzen.

Industrie 4.0

Wie der Datenschatz der Industrie gehoben werden soll

Der Datenschatz in der Industrie ist groß. Aber wie lässt er sich heben? Siemens empfiehlt Mind Sphere. Nun wurde eine Mind Sphere World in Korea gegründet.

Foto: Zimmer & Kreim

Unternehmen

ZK gehört jetzt ganz zu Indel

Die Schweizer Indel AG schließt Übernahme von Zimmer & Kreim erfolgreich ab. Beide Unternehmen sind seit langem strategische Entwicklungspartner.

Foto: Lach Diamant

Zerspanungswerkzeuge

Der Trend geht zum PKD-Monoblock

Wie bearbeiten Sie Aluminium wirtschaftlich? Der Trend geht zu Monoblockfräsern mit PKD-Schneiden, erklärt Lach Diamant und zeigt sein Portfolio auf der EMO.

Foto: Meusburger

Thema der Woche 31/19

Gibt es das optimale Material?

Das optimale Material für die zerspanende Fertigung – das gibt es. Der Normalienhersteller Meusburger erklärt, wie es hergestellt, veredelt und gelagert werden sollte.

Foto: Adamos

Industrie 4.0

„Es geht nur gemeinsam"

Adamos will mit innovativen Lösungen und Angeboten und einem Vertrauensnetzwerk die Herauforderungen der Digitalisierung im Maschinenbau meistern.

Foto: Robert Bosch GmbH

Unternehmen

Dieser Award geht ins Ländle

Die Robert Bosch GmbH zeichnet 47 ihrer rund 43.000 Lieferanten aus. Deutsches Unternehmen erhält den Award in der Kategorie Indirekter Einkauf.